Wer sind wir?

Die Spreediven sind mit allen Wassern gewaschen 😉

Wir sind ein Lesbenchor mit 20 Sänger*innen aus Berlin und dem Umland, sind jung und alt, brünett, blond und Perücken-blau, haben Kinder oder keine und arbeiten oder nicht in den verschiedenen Berufen. Seit 2001 singen wir in wechselnden Besetzungen mit viel Spaß und Schwung. Unter der Leitung von Antje Hagen (hier verlinken mit Chorleitung) haben wir in den vergangenen Jahren unseren musikalischen Spielraum erweitert und neue Sänger*innen hinzugewonnen.

Wir sind der Chor für Welle, Gesang und Lebensfreude! Wir verbringen gern Zeit miteinander und das nicht nur zum Singen. Reden, feiern, flirten, tanzen und Ideen spinnen, gemeinsam Texte ausdenken, Herausforderungen meistern. Gelegentlich verabreden wir uns auch für Aktionen ausserhalb der Probenzeiten etwa zum CSD Dykemarsch, zum Frauentag im Südblock… Es haben nicht immer alle Zeit, aber es sind immer alle willkommen.

Die Spreediven sind vielseitig.

Musikalisch segeln wir auf Pop, Jazz, Klassik, Rap und internationale Folklore.

Wo treten wir auf?

Alljährlich bei der Schönen Bescherung (hier Link zur Schönen Bescherung), beim Fête de la Musique (hier Link zur Fete de la musique) und beim Crelle-Tonfest (hier Link Crelle-Tonfest). Im Frühling begleiten wir die Feier auf dem Lesbefriedhof (hier Link zur Friedhofsgruppe) Wir beteiligen uns an queeren Chorfestivals wie dem LFCT (Lesben Frauen Chöre Treffen, verlinken), und dem Nordakkord.

Was mögt Ihr an Eurem Chor besonders?

Das gemeinsame Singen bringt uns Lebensfreude. Es ist toll, geemeinsam zu proben, zu lachen und uns musikalisch weiterzuentwickeln. Über unsere Lieder geben wir unseren Gefühlen und Erfahrungen Ausdruck und hoffen, die queere Community zu stärken.

Nach den Proben gehen wir gern rüber in den Weinverein, lachen, diskutieren genießen manchmal bis zum nächsten Morgen…